Aktuelles

August 2016

Unser neuestes Projekt:

Wir freuen uns sehr, dass wir den Zuschlag für unser Konzept eines "Sprungbrett-Angebotes" für Kita- und Vorschulkinder in Flüchtlingsunterkünften bekommen haben. Ab heute können wir mit zwei weiteren MitarbeiterInnen unsere Unterstützung für Flüchtlinge ausbauen: Durch unser mobiles vorsprachliches Angebot fördern wir bei den Kindern die intuitive Alltagskompetenz, um einen gelungenen Einstieg in Kita, Vorschule und Grundschule zu finden.

_____________________________________________________________________________________________

April 2016

Neues Projekt in Tempelhof / Schöneberg

Wir freuen uns sehr, in einem neuen Projekt zwei weitere Verkehrsschulen betreuen zu dürfen - jetzt auch in Tempelhof und Schöneberg.

Die Teilnehmer/innen unterstützen die Mitarbeiter der Verkehrsschulen im laufenden Betrieb. In den Verkehrsgärten sind Straßen, Fahrrad- und Fußwege mit Ampeln, Zebrastreifen und Verkehrszeichen naturgetreu nachgebildet, wodurch Kinder die korrekten Verhaltensweisen im Straßenverkehr auf spielerische Weise erlernen. Die Angebote werden regelmäßig in den Nachmittagsstunden unterstützt bzw. realisiert. Außerdem in den Ferien sowie zu weiteren Terminen in den Vormittagsstunden in Kooperation mit Kitas und Schulen.


_____________________________________________________________________________________________

15. Oktober 2015

Unsere ProjektteilnehmerInnen beim Livescience Day an der FU



_____________________________________________________________________________________________

Dezember 2014

Erhalt der Jugendverkehrsschule

Erhalt der Jugendverkehrsschule in der Gottschedstrasse durch Wendepunkt-Projekt gesichert! Wir freuen uns, dass wir den Auftrag vom Bezirk bekommen haben, den Betrieb der Jugendverkehrsschule durch unsere Projektteilnehmer/innen zu gewährleisten. So können die Familien aus dem Bezirk einen gut betreuten Verkehrsgarten nutzen.

_____________________________________________________________________________________________

Dezember 2014

Neue Projekte 2015

Die neuen Projekte des Jahres 2015 starten Anfang des Jahres. Sind Sie daran interessiert, an einer unserer Maßnahmen in AGH MAE (Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigungen) oder in FAV (Förderung von Arbeitsverhältnissen) teilzunehmen? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich bei uns melden.

_____________________________________________________________________________________________

Februar 2014

Neuer Standort im Bezirk Steglitz / Zehlendorf

Wir freuen uns, in 2014 Projekte in einem weiteren Berliner Bezirk Projekte durchführen zu können. Detaillierte Informationen zu den Projekten erfahren Sie auf der Seite "Projekte".

_____________________________________________________________________________________________

17. Januar 2014

Unterstützung für die Verkehrsschulen in Steglitz und Zehlendorf




Danke an Frau von Homeyer und Herrn Münk von der Berliner Volksbank. Heute bekamen wir 1000 € für die Verkehrsschulen in Steglitz und Zehlendorf gespendet. Damit können wir den Fuhrpark an Fahrrädern und Kettcars instand halten. Ab März werden unsere Teilnehmer/innen wieder den Betrieb in den Verkehrsschulen sicher stellen.

Link: Spendenübergabe der Berliner Volksbank an drei Projekte am 17.01.2014

_____________________________________________________________________________________________

November 2013

Wendepunkt ist zertifizierter Träger für Qualifizierungen und Schulungen

Um Qualifizierungen anbieten zu können, schreibt der Gesetzgeber mittlerweile vor, dass der Träger ein zertifiziertes Qualitätsmanagement nach dem Standard AZAV vorweisen kann. Wir werden seit 2013 von dem Zertifizierer ICGG begutachtet.

_____________________________________________________________________________________________

November 2013

Wendepunkt erweitert die Geschäftsführung

2010 wurde das soziale Unternehmen Wendepunkt gGmbH gegründet. Die Geschäftsführerin Karin Al-Shraydeh hat das Unternehmen in den ersten 3 Jahren sehr erfolgreich geführt, so dass es stark gewachsen ist und auch in nächster Zeit noch weiter wachsen wird. Dadurch werden die Aufgaben auf Geschäftsführungsebene immer umfangreicher und erfordern personelle Verstärkung. Darum wird Dipl.-Psych. Joachim Hampel als weiterer Geschäftsführer benannt.

_____________________________________________________________________________________________

September 2013

11.09.2013 Tag der Möglichkeiten - Tag der Migration

Sie möchten eine Berufsausbildung beginnen?
Eine berufliche Qualifikation würde Ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtern?
Sie möchten einen Beruf erlernen auch mit noch nicht ausreichenden Deutschkenntnissen?
Sie möchten sich selbständig machen?
Sie möchten arbeiten?

Das Jobcenter Berlin Mitte und seine Kooperationspartner haben sich zusammengetan, um IHNEN zu IHREM Recht und Erfolg zu verhelfen. Am 11.09.2013, 10:00-15:00, Rathaus Berlin Mitte, Karl-Marx Allee31 (BVV Saal) in 10178 Berlin

_____________________________________________________________________________________________

August 2013

Neues Projekt ab dem 01.08.2013:

In unserem neuesten Projekt stellen wir noch Menschen ein, die im Rahmen des Programm FAV (Förderung v. Arbeitsverhältnissen) tätig werden möchten.

Arbeitsinhalt:
Begleitung, Betreuung und Unterstützung von bedürftigen Senioren, behinderten Menschen, Migranten und Kindern in sozialen, schulischen und alltäglichen Angelegenheiten.

Voraussetzungen:
• Freude am Kontakt mit Menschen
• Hilfsbereitschaft
• Erweitertes Führungszeugnis

_____________________________________________________________________________________________

April 2013

Wegweiser von Alleinerziehenden für Alleinerziehende

Am 01.04.2013 war der Start unseres nächsten Projektes.

_____________________________________________________________________________________________

Januar 2013

Nähwerkstatt und Kleiderbörse zugunsten sozialer Zwecke

gestartet ist dieses Projekt am 15.01.2013.

Wir freuen uns, Frau Dauti und Frau Lorenz als Verstärkung unseres Regiepersonals begrüßen zu können.
Im Januar 2013 beschäftigen wir zwei Schülerpraktikanten. Lesen Sie auch kurz den persönlichen Bericht von Daniel Behrens